Schriftgröße

Kostenfrei Rebalancing erleben

Newsletter abonnieren

 

NEUE FASZIALE TECHNIKEN  

FASZINATION FASZIEN - DIALOGE

Touching (from) the heart 

 

„There is a crack, a crack in everything. That’s how the light gets in.“

Leonard Cohen

 

Die Faszie bildet ein zusammenhängendes Spannungsnetzwerk, das den gesamten Körper durchzieht und durch das jedes einzelne Organ, jeder Muskel, ja selbst jeder Nerv und jede kleine Muskelfaser eingehüllt und eingebunden wird. Das Fasziengewebe formt uns, kleidet uns aus und füllt uns mit Leben. Die Faszien sind das wichtigste und reichhaltigste Organ für Körpertherapeuten.  

 

Die grundlegende Hypothese in der Ökologie besagt, dass alles mit allem zusammenhängt. Dies trifft auf unser Fasziengewebe zu und auf die Auswirkungen, die unsere direkte Umgebung, auf unseren Körper und auf unsere Berührungsqualitäten besitzt.

 

Die Faszien bieten weitreichende Behandlungsmöglichkeiten – der Fokus wird auf neue Herangehensweisen gelegt. Diese lassen sich leicht mit Ihren bewährten Methoden integrieren.

 

Es ist leicht mit den Faszien zu arbeiten; vorausgesetzt der Therapeut weiß, wie er dem Fasziennetzwerk in einem individuellen Dialog begegnet. Es ist faszinierend und erbaulich zu sehen, wie schnell durch empathische, gezielte, tiefe Strich-Dialoge eine sofortige strukturelle körperliche Veränderung herbeigeführt werden kann.

 

Der Schlüssel für die heilbringende äußere (und folgenden inneren) Wandlung liegt in der faszialen Beschaffenheit unseres Körpers. Unser Körper hat sich ein Leben lang geformt und formt sich auch in Zukunft – aus den Erfahrungen und Gefühlen unser täglichen Erlebnisse. Wenn ich Menschen begegne und berühre, dann geschieht dies ausschließlich in der Gegenwart. Alles, was wir als Menschen sind, tragen wir in unserer Gegenwart mit uns.

 

Mithilfe des Werkzeugs des “Körperlesens” spüren wir Ursachen von Verspannungen und Schmerzen auf. Für den Körpertherapeuten sind in der äußeren Haltung des Körpers die inneren Einstellungen sichtbar. Der Körper erzählt anhand der Körperhaltung seine Geschichte, EinSTELLUNGen dem Leben gegenüber werden sichtbar. Das Wissen um Körperstruktur und -intelligenz und die darauf basierenden psychosomatischen Prozesse werden in unseren Workshops vermittelt. 

 

Ein ausgewogenes Verhältnis von Theorie und Praxis, genaue Wahrnehmung, Einfühlungsvermögen, Selbstbeobachtung, Körpergefühl und viele fasziale Behandlungstechniken werden in diesen Tagen in der Praxis geübt und geschult.

 

 

 

Supervisionstage für RebalancerInnen 

ZEIT FÜR VERÄNDERUNG

 

Zyklus zum Thema:
Menschen berühren - Schönheit begegnen

"Keine Methode ersetzt persönliche Wärme, Toleranz und (die) positive Einstellung zum Menschen".
Ruth C. Cohn

 

 


Termin 1:
10. Februar 2022

Gestalten, Zulassen und Gestaltet werden

Gestalten bedeutet: Anders zu (be-)handeln

Was beeinflusst das Gelingen eines gewünschten oder vereinbarten Zustands?

Vertiefung Kommunikation im Sprechen (Fragen), Hören, Sehen und Berühren


 

 

Termin 2:
11. - 13. März 2022 
(Auch einzelne Tage buchbar)

Wir erkennen uns Selbst im Auge unseres Gegenüber

Zuwendung schafft Veränderung und erfasst Schönheit
 
Lerne deine Aufmerksamkeit des Sprechen, Hören, Sehen und Berühren
bewusst zu lenken

Faszien- und Herzberührungen

Begegnungsräume gestalten, in denen Menschen 
auf ihrem Genesungsweg unterstützt werden. 

Vertiefung Körperlesen, Körpersprache und Entscheidungsfindung

Stärken stärken

Neue inspirirende Faszientechniken



 

 

Termin 3:
02. April 2022

Das Entdecken des inneren Goldschatzes
 
Vertrauen entwickeln in mir und im anderen

Vertiefung Rückmeldung und Kritik ausdrücken

Dieser Tag dient als Grundlage für Hospitation und Mentoren  

Du kannst anschließend AusbildungsteilnehmerInnen begleiten


 

 

Termin 4:
01
. Juni 2022

Das Kohärenzgefühl  
Die Basis für Genesung und eine Ursache für innere Unruhe

Verstehen und Vertiefen - Erfahrungs-Übungen zum Erleben von Kohärenz
 



 

Termin 5: 
19. Juli 2022

"Sie können gern tiefer gehen ....."

Propriozeption, Interozeption und Schmerzverständnis verstehen 

Tief oder Oberflächlich? 

Konzepten und Vorstellungen kreativ begegnen 

 



Termin 6: 
09. - 11. September 2022   
(Auch einzelne Tage buchbar)

mit Jan Schnurrbusch und Bernd Scharwies

Eine Faszie ist eine Faszie ist eine Faszie ......
Das lebendig Ganze erfassen

Faszienbewegungen und Übungen zum Verständnis und zur Entdeckung von (Faszien-) Verbindungen

Gestaltung von Zusammenhängen und Pflege der Kooperation und des Miteinander
 
Aus der Ver-Wicklung in die Ent-Wicklung

Symbiosen und wie sie einander beeinflussen innerlich und äußerlich erfahren 

Die Faszie als Ort der Erholung 

Dies trägt zur Unterstützung von Gemeinschaften bei

Kreative Wege der Vernetzung entdecken, die substantiell und tragend sind

 

 

 

Termin 7: 
27. Oktober 2022

Strukturelle Ideen und Intuition - eine konstruktive Partnerschaft

Dein Bauchgefühl und strukturelle Prinzipien in der Begleitung einfliessen lassen 


 



Termin 8: 
11. - 13. November 2022
(Auch einzelne Tage buchbar) 

Empfänglich SEIN - Die Kunst des NICHTS TUN
Die Vertiefung der Welt des Feingefühls und der Verantwortung

Der Augenblick als Wert in sich selbst

Einlassen auf Zeit und Raum

Freiheit vom Wunsch etwas zu verändern 

Aufmerksamkeit und Zeit für sinnstiftende individuelle und kollektive Identität    erfahren



 

Termin 9: 
09. Dezember 2022

Was oder wem schenken wir Aufmerksamkeit - Ansteckend sein

Klienten/Menschen die Zeit mit uns verbringen, nehmen wahr, das wir uns mit etwas beschäftigen. Sie beginnen unweigerlich auf ähnliche Art auf Dinge zu achten

 

 

Zeit:      10:00 - 18:00 Uhr
                  10:00 - 19:00 Uhr an Wochenenden

Ort: Rüti ZH

 

Kosten:  

Einzeltage:                   195,- CHF  (RVS Mitglieder 185,- CHF)
Sonntage einzeln:        150,- CHF
Drei Tage Fortbildung: 510,- CHF (RVS Mitglieder 490,- CHF)


Anmeldung: hier

 

  

 

 

 

 

Thema:

Was für Auswirkungen hat das Konzept der Komplementärtherapie auf unser Selbstverständnis als TherapeutInnen und unsere Arbeit in der Rebalancing-Praxis? Wie kann es unser Arbeiten erleichtert und bereichern? Praxisnah und tiefgehend gestalten wir an diesen Tagen einen ressourcen- und körperzentrierten Weg mit Rebalancing und den vier Prozessphasen der Komplementärtherapie: Begegnen, Behandeln, Integrieren, Transferieren. Der Workshop dient deiner Inspiration, wie Du die vier Prozessphasen konkret und konsequent in deiner Praxis anwenden kannst. Das bedeutet neben der elementaren Bedeutung der Berührung: den Blick auf Ressourcen schulen, Eigenwahrnehmung verfeinern, Handlungsfähigkeit gestalten, und den Klienten von Anfang an als Mitgestalter seines Prozesses einzubeziehen.

Seminarinhalte

  • Erfolgreich Rebalancing anbieten. Was sind wesentliche Faktoren?
  • Rebalancing Methode und KomplementärTherapeut
  • die vier Prozessphasen der Komplementärtherapie
  • Körpersprache und Körperlesen in einer engagierten, entspannten und inspirierenden Art
  • den Blick auf Ressourcen schulen
  • Eigenwahrnehmung und Handlungsfähigkeit gestalten
  • Verbindung Gesprächsführung und körperzentrierte Entdeckungen
  • „Therapeut – Begleiter“ - Dynamik in der KomplementärTherapie
  • den Klienten von Beginn an als Mitgestalter seines Prozesses einzubinden.
  • Gelassenheit, Freude und “In-Beziehung“ SEIN
  • ausreichend Zeit für die Methode, den Körper, die Natur und ......
  •  

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Termin:

     

     

    Menschen in Ihrer Tiefe berühren ……

     

    In unseren fortlaufenden Workshops, Aus- und Fortbildungen stellt sich JEDEM Teilnehmer die folgende Frage : Was berühre ich, wenn ich einen Körper berühre? Einzigartigkeit! 
    Jeder Mensch ist einzigartig. 
    Jeder neue Moment in unserem Leben ist einzigartig. 
    Dies ist keine neue Erkenntnis. Daraus folgt : Wie gelingt es, diese Wahrheit in meine Berührungen zu integrieren, dass das Innerste dieses Menschen sich einzigartig erkannt fühlt?

     

    1. Touching (from) the heart beschreibt einen Weg, der direkt das Innerste eines Menschen berührt. Über den Körper, das Wissen, den Verstand und die Technik hinaus – hinein ins Zentrum unseres Seins – einer Art Zustand, der schon     i m m e r gegenwärtig war und jederzeit auf Begegnung wartet. 
    2.  
    3. Anfänger und Fortgeschrittene mögen mit ihren Methoden an Grenzen stoßen. Prozesse stagnieren, beim Begleiter oder dem Klienten. Welche Impulse lassen, tiefer liegende Muster erkennen und auflösen? Jede „Flucht in ein mehr“ (z.B. an Techniken oder Handlungen) wird wegführen von inneren Lösungen, die in einem jeden von uns darauf warten, gepflückt zu werden.

     

    Touching (from) the heart 
    Wir schulen bewusste tiefe Faszien-Berührungen. Diese kommunizieren direkt mit dem Nervensystem – und nähren und integrieren bewusst/unterbewusst die GANZHEIT der Berührten. 

     

    Berührungen bieten relevante Chancen sich selbst und andere Menschen neu, d.h. bewusster wahr- und anzunehmen. Sie verdeutlichen unsere Verbindung zu unserer Umwelt, erhöhen unsere Wahrnehmungsfähigkeit, erweitern unser Spür-Bewusstsein und stimulieren unser HERZ und Gehirn. Jeder Mensch ist in der Lage, Berührungen in ihren unterschiedlichen Bedeutungen und Qualitäten wahrzunehmen und zu geben. Dies ist der Intelligenz unserer Haut geschuldet, worüber noch extra zu berichten sein wird.

     

    weitere Kursinhalte:

    >  Erfolgreich Berührungsangebote, wie z.B. Rebalancing anbieten. 
    >  Rebalancing als Technik und Methode
    >  Körpersprache und Körperlesen in einer engagierten, entspannten und inspirierenden Art
    >  Deinen Blick auf Ressourcen der Klienten schulen
    >  Eigenwahrnehmung und Handlungsfähigkeit gestalten
    >  Berührung, Gesprächsführung und körperzentrierte Entdeckungen
    >  Gelassenheit, Freude und “In-Beziehung“ SEIN

     

     

    1. Zeiten:
      1. Freitag:     13:00 - 20:00 Uhr 
      Samstag:  10:00 - 19:00 Uhr 
      Sonntag:   10:00 - 16:00 Uhr  
       
      Kosten: 

     320,- Euro 

    1. Bemerkung: EMR /ASCA konform
    2.  
    3. Ort: München

     

    1. Kursleitung
      Bernd Scharwies Heilpraktiker
      Schulleitung Rebalancing Schule

     

     

     

     

     

    Kursleitung

    Scharwies Bernd (D) Heilpraktiker, Körpertherapeut, Leiter Rebalancing Schule München. Sein Anliegen ist es, seinen Schülern den umfassenden Behandlungsverlauf näher zu bringen. Er verdeutlicht die somatischen Zusammenhänge und seelischen Hintergründe. Verfasser des Buches „Rebalancing - die Kraft der tiefen Berührung“ (2008 Param Verlag).